Willkommen auf dem Blog von rechtsanwalt-fortbildung.net

Auf diesem Blog finden Sie aktuelle Informationen Rund um die Themen Fachanwaltsfortbildung nach § 15 FAO und Fachanwaltslehrgänge. Möchten Sie direkt Fortbildungen und Lehrgänge finden und buchen? Hier gelangen Sie direkt auf unser Portal:

Unter diesem Artikel finden Sie den jeweils neuesten Beitrag auf unserem Blog. Über das Menü auf der rechten Seite können Sie einzelne Themen direkt ansteuern.

Eine Übersicht mit Artikeln zu allen Rechtsgebieten in denen es Fachanwaltschaften gibt finden Sie hier.

Wir wünschen viel Spaß auf

rechtsanwalt-fortbildung.net

Online Seminar, Webinar, E-Learning für Fachanwälte – Was ist der Unterschied?

Das Angebot an Fortbildungen für Fachanwälte ist groß und oft verwenden die Anbieter der Kurse unterschiedliche Namen für Ihre Veranstaltungen. Aber was bedeutet was? Und welche Art der Fortbildung als Fachanwalt ist für mich geeignet? Vor allem: Was wird mir nach § 15 der Fachanwaltsordnung (FAO) anerkannt?

Diese Fragen klären wir in diesem Artikel und versuchen Licht in den Dschungel der Bezeichnungen zu bringen.

Online Seminar für Fachanwälte

Als Online Seminar für Fachanwälte bezeichnen die Anbieter der Weiterbildungen meist Kurse i.S.d. § 15 Abs. 2 FAO. Dies sind Fortbildungsveranstaltungen, die nicht in Präsenzform abgehalten werden, sondern in der Praxis meist über eine Konferenzsoftware über das Internet übertragen werden.

Der Kursanbieter stellt einen Link zur Verfügung über den man sich kurz vor Beginn des Online Seminars einloggen kann. Entweder müssen Sie eine Software auf Ihrem PC installieren oder Sie starten die Konferenz direkt über Ihren Browser (z.B. Chrome, Edge, Firefox, Safari). Insgesamt ist die Bedienung aber inzwischen sehr intuitiv und auch für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit wenig IT-Erfahrung gut zu bewältigen.

Während des Seminars trägt der Dozent den Seminarstoff per Videoübertragung vor. Gleichzeitig werden Ihnen Folien der Präsentation auf dem Bildschirm gezeigt. Hierbei haben Sie die Möglichkeit entweder direkt über Ihre Kamera oder per Chat Fragen an den Dozenten zu stellen. Ebenfalls über die Chatfunktion können Sie sich mit den Kolleginnen und Kollegen, die ebenfalls an dem Online Seminar teilnehmen austauschen.

Dieser Austausch mit Dozent und Teilnehmern ist Voraussetzung dafür, dass Ihnen der Kurs für Ihre Fachanwaltsfortbildung angerechnet wird. Darüber hinaus wird Ihre Anwesenheit kontrolliert, da auch dies nach § 15 Abs. 2 FAO Voraussetzung für die Anerkennung des Online Seminars ist.

Entgegen eines weit verbreiteten Irrglaubens können Sie pro Jahr und Fachgebiet alle nötigen 15 Stunden Fortbildung durch solche Online Seminare erfüllen.

Webinar für Fachanwälte

Per Definition ist ein Webinar eigentlich“ interaktiv ausgelegt und ermöglicht beidseitige Kommunikation zwischen Vortragendem und Teilnehmern“ (Zitat nach Wikipedia: Webinar). Also entspräche es genau den Vorgaben für ein Online Seminar als Fachanwalt (siehe oben). Jedoch wird als Webinar für Fachanwälte oft auch ein aufgezeichnetes Online Seminar für Fachanwälte bezeichnet.

Hierbei wird ein bereits abgehaltenes Online Seminar „wiederverwendet“ oder ein Kurs neu aufgezeichnet, den Sie sich dann -wie ein Lehrvideo- ansehen können. Im Gegensatz zum Online Seminar haben Sie hier keine direkte Möglichkeit der Interaktion mit Dozent oder anderen Teilnehmern.

Beachten Sie: Eine solche Fortbildung mit Hilfe einer Aufzeichnung ist nur dann als Fachanwaltsfortbildung anerkennungsfähig, wenn Sie mit einer Lernerfolgskontrolle verbunden ist. Auch dann werden aber maximal 5 der erforderlichen 15 Stunden im Jahr von den Rechtsanwaltskammern anerkannt. Schließlich handelt es sich um ein Selbststudium i.S.d. § 15 Abs. 4 FAO.

Mit Webinaren für Fachanwälte kann man also nur alle 15 Stunden Weiterbildung erfüllen, wenn diese nach den unter der Überschrift „Online Seminar für Fachanwälte“ beschriebenen Kriterien abgehalten werden. Oft werden diese Kurse dann von den Veranstaltern als „Live-Webinar“ bezeichnet.

E-Learning für Fachanwälte

Ein E-Learning für Fachanwälte ist ein Oberbegriff und bedeutet lediglich, dass eine Lerneinheit in elektronischer Form durchgeführt wird. Hierbei kann es sich um ein Online Seminar, ein Webinar oder ein interaktives Selbststudium am PC handeln.

Hier ist also besondere Vorsicht angezeigt. Prüfen Sie was der Anbieter genau meint, ein Interaktives Seminar über das Internet (§ 15Abs. 2 FAO), aufgezeichnete Lerninhalte mit Lernerfolgskontrolle (Selbststudium nach § 15 Abs. 4 FAO) oder eine sonstige, meist nicht anerkennungsfähige Form der Fortbildung für Fachanwälte.

Oft verwenden die Anbieter von Fachanwaltsfortbildungen den Begriff E-Learning aber für Kurse im Selbststudium, die mit Hilfe eine elektronischen Lerneinheit (Online Vortrag oder Online Lernmaterialien) durchgeführt wird. Mit einem solchen E-Learning können Sie maximal 5 Fortbildungsstunden pro Jahr und Rechtsgebiet erfüllen.

Fazit:

Zusammengefasst kennt die Fachanwaltsordnung nur 4 Arten der Fortbildung als Fachanwalt:

  1. Wissenschaftlich publizieren
  2. Fachspezifische Aus- oder Fortbildung dozierend
  3. Fachspezifische Aus- oder Fortbildung hörend
  4. Selbststudium

Alle oben genannten Begriffe (Online Seminar, Webinar, E-Learning) fallen, sofern es sich um Kurse für Fachanwälte handelt, in die Kategorie 3. oder 4.. Achten Sie genau darauf , welche Kriterien „Ihr“ Seminar erfüllt.

Auf unserem Portal rechtsanwalt-fortbildung.net haben wir alle Fortbildungen in 3 übersichtliche Kategorien unterteilt, nämlich:

  1. Präsenzschulungen (15 Stunden anrechenbar)
  2. Online Seminare (15 Stunden anrechenbar)
  3. Selbststudium (5 Stunden anrechenbar)

Hierdurch können Sie direkt nur Kurse auswählen, die Ihren Vorlieben entsprechen und gehen sicher, dass Ihre Kurse auch von Ihrer Rechtsanwaltskammer anerkannt werden. Als angemeldeter Nutzer bekommen Sie darüber hinaus Warnhinweise, falls Sie versehentlich einen Kurs buchen wollen, der Ihnen gar nicht (mehr) angerechnet werden kann.

Alle Kurse und viele Komfortfunktionen rund um Ihre Fortbildungspflicht als Fachanwalt finden Sie hier:

Haben Sie Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge, dann kommentieren Sie gerne diesen Artikel oder schreiben Sie uns eine Email an info@rechtsanwalt-fortbildung.net.

Fortbildungen als Rechtsanwalt in einer App!

Auf vielfachen Wunsch der Kolleginnen und Kollegen können Sie nun ganz einfach rechtsanwalt-fortbildung.net als App nutzen. Fügen Sie einfach ein Icon auf Ihrem Smartphone oder Tablet hinzu und finden, buchen und verwalten Sie alle Ihre Fortbildungen als Fachanwalt mobil. Wählen Sie aus über 20 Anbietern und einer riesigen Auswahl an Kursen, auch in Ihrem Rechtsgebiet.

Weiterlesen

Anwaltsvergütung und Änderung der Umsatzsteuer – Online Kurs

Welche Auswirkungen hat die Änderung der Umsatzsteuer von 19 % auf 16 % für mich als Rechtsanwalt? Diese Frage behandelt ein aktueller Online Kurs der ARBER Seminare. Hier erfahren Sie auch, wie Sie Fehler bei der Abrechnung Ihrer anwaltlichen Vergütung vermeiden.

Der Kurs findet passend zum Inkrafttreten der Gesetzesänderung am 01.07.2020 von 16 -17.30 Uhr und dann nochmals mit gleichem Inhalt am 03.07.2020 von 11 -12.30 Uhr statt und richtet sich an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und der Mitarbeiter. Bei einer Kursdauer von 1,5 Stunden kostet der Kurs 69,00 € zzgl. MwSt.

In dem Kurs werden folgende Themen behandelt:

Gesetzliche Grundlagen
Probleme für die Anwaltsgebührenrechnung

  • Fragen der Fälligkeit
  • Abrechnung bei Zwangsvollstreckung
  • Anrechnungen/Rückwärtsanrechnung
  • Teilleistungen
  • Mehrere Auftraggeber
  • Berücksichtigung von Vorschusszahlungen mit abweichendem Steuersatz
  • Falsch berechnet – was tun?

Zum Seminar gehören ein umfangreiches Skriptum und eine Checkliste für den täglichen Gebrauch.  Dozent ist Herr Dipl. Rechtspfleger Thomas Schmidt, der über jahrzehntelange Erfahrung als Rechtspfleger und Dozent im anwaltlichen Gebührenrecht hat.

Bitte beachten Sie, dass es sich nicht um eine Fortbildung nach § 15 FAO handelt und daher auch keine entsprechende Fortbildungsbescheinigung ausgestellt wird.

Sie sind auf der Suche nach Fortbildungen nach § 15 FAO oder nach einem Fachanwaltslehrgang? Dann finden Sie auf unserem Portal den passenden Kurs:

Deine Erfahrung als Fachanwalt gesucht!

Du bist Fachanwalt in einem oder mehreren Rechtsgebieten und bist bereit Deine Erfahrung mit Kollegen zu teilen, die gerade Ihren ersten oder einen weiteren Fachanwaltstitel machen? Dann brauchen wir Deine Hilfe.

Bei rechtsanwalt-fortbildung.net wollen wir nach dem Motto „von Kollegen für Kollegen“ anderen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten bei Auswahl und Erwerb des passenden Fachanwaltstitels und bei der Fortbildung nach § 15 FAO helfen. Daher möchten wir Deinen Erfahrungsbericht über Deinen Weg zum Fachanwalt für andere Kollegen zugänglich machen.

Weiterlesen

Rechtsfragen zur Coronakrise? Wir haben das Online Seminar.

Bei uns finden Sie in immer mehr Rechtsgebieten Ihr Online Seminar rund um rechtliche Fragen zum Thema Coronakrise. Unsere Anbieter arbeiten mit Hochdruck daran Ihnen als Rechtsanwälten neue Inhalte zur Verfügung zu stellen, damit Sie Ihre Mandanten aktuell und kompetent beraten können.

Online Seminare zur Coronakrise

Folgende Online Seminare für Fachanwälte haben wir zu rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Corona Virus bereits im Programm:

Arbeitsrecht

Familienrecht

Handels- und Gesellschaftsrecht

Insolvenzrecht

Medizinrecht

Miet- und WEG Recht

Sozialrecht

Steuerrecht

Strafrecht

Verkehrsrecht

Versicherungsrecht

Verwaltungsrecht

Dieser Beitrag wird laufend aktualisiert. Schauen Sie regelmäßig wieder herein, um sich über alle neuen Kurse auf rechtsanwalt-fortbildung.net zum Thema Corona Krise zu informieren. Allgemeine Informationen zum STand der Corona Pandemie finden Sie hier.

Coronavirus – Was machen mit der Fortbildung nach § 15 FAO?

Welche Auswirkungen das Coronavirus und die aktuelle Situation auf Ihre Fortbildungspflicht nach § 15 FAO hat und welche Lösungsmöglichkeiten es gibt erörtern wir in diesem Artikel. Hierbei wird der Artikel laufen überarbeitet, sobald sich die Lage verändert.

Coronavirus und Fortbildungen nach § 15 FAO – Aktueller Stand

Aufgrund der Einschätzung des Robert-Koch-Instituts haben die Bundesländer unterschiedliche Maßnahmen in Bezug auf Veranstaltungen ergriffen. Teilweise wurden diese vollständig untersagt, teilweise wurden nur Beschränkungen der Teilnehmerzahlen vorgenommen. In jedem Falle steht fest, dass der Coronavirus direkte Auswirkungen auf Fortbildungsveranstaltungen für Fachanwälte haben wird. Update 31.03.2020: Inzwischen sind sämtliche Veranstaltungen bundesweit untersagt.

Viele Kolleginnen und Kollegen nutzen Tagungsveranstaltungen und Kongresse um Ihre Fortbildungsstunden nach § 15 FAO zu sammeln. Immerhin hat man hier die Möglichkeit sich umfassend zu seinem Rechtsgebiet zu informieren und bequem „nebenbei“ die Fortbildungspflicht zu erfüllen. Aufgrund der Ausfälle und Verschiebungen solcher Tagungen ist man gezwungen die Fortbildungspflicht anderweitig zu erfüllen.

Aber auch bei den „klassischen“ Fortbildungsveranstaltungen nach § 15 FAO, die üblicherweise in Seminarräumen oder Tagungshotels abgehalten werden, erscheint es fraglich wie lange diese noch durchgeführt werden können und dürfen. Update 31.03.2020: Aktuell haben alle Anbieter ihre Vor-Ort-Seminare zumindest bis Ende April 2020 abgesagt. Es werden jedoch vermehrt Online Seminare für Fachanwälte angeboten, immerhin gibt es bisher keine Aussage der Anwaltskammern dazu, ob die Fortbildungspflicht nach der Fachanwaltsordnung gelockert werden (siehe nächster Abschnitt).

Muss ich trotz Coronavirus meine Fortbildungspflicht nach § 15 FAO erfüllen?

Update 09.04.2020: Die Bundesrechtsanwaltskammer BRAK hat auf Ihrer Homepage eine kurze Stellungnahme zur Fortbildungspflicht nach § 15 FAO im Zusammenhang mit der Corona Krise veröffentlicht. In dieser wird auf die Möglichkeiten zur Fortbildung durch Online Seminare und Kurse im Selbststudium hingewiesen. Man wolle sich in der nächsten Sitzung beschäftigen. Eine klare Aussage, ob die Fortbildungspflicht für Fachanwälte auch im Jahr 2020 vollständig zu erfüllen ist gibt es daher bisher nicht.

Stand 01.04.2020: Eine Stellungnahme der einzelnen Rechtsanwaltskammern und der Bundesrechtsanwaltskammer steht zum jetzigen Zeitpunkt noch aus, schließlich sind derzeit aktuellere Fragen zu klären. Doch schon jetzt ist abzusehen, dass es für viele Kollegen problematisch wird Ihre Stunden zu absolvieren, wenn viele Veranstaltungen nicht durchgeführt werden.

Ob es hier eine Ausnahmeregelung der einzelnen Rechtsanwaltskammern geben wird ist bisher nicht abzusehen. In der Vergangenheit ist die Fortbildungspflicht von den Kammern jedoch stets sehr ernst genommen worden. So wurde Beispielsweise keine Ausnahme für Kollegen gemacht, die Ihre anwaltliche Tätigkeit nur in geringem Umfang ausüben, egal ob aus beruflichen (z.B. Ausübung eines öffentlichen Amtes) oder privaten (z.B. Elternzeit) Gründen. Es erscheint also als durchaus sinnvoll sich bereits jetzt mit dem Thema Fortbildung zu beschäftigen und sicherzustellen, dass man die 15 Stunden pro Rechtsgebiet trotz Corona Krise erfüllen kann.

Lösung 1 – Online Seminare

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten die Fortbildungspflicht als Fachanwalt bequem und ohne Gefahr sich mit dem Coronavirus anzustecken von zu Hause zu erfüllen. Immerhin bieten viele Anbieter Online Seminare für Fachanwälte an. Mit diesen Online Kursen können Sie alle 15 Fortbildungsstunden nach § 15 FAO erfüllen. Deswegen finden Sie auf rechtsanwalt-fortbildung.net einen Überblick der angebotenen Online Seminare für Fachanwälte in Ihrem Rechtsgebiet:

Arbeitsrecht Bankrecht Baurecht Erbrecht
Familienrecht Gew. Rechtsschutz H. u. G.-RechtIT-Recht
InsolvenzrechtInt. WirtschaftsrechtIT-RechtMedizinrecht
MietrechtMigrationsrechtSozialrechtSportrecht
SteuerrechtStrafrechtUrheberrecht Vergaberecht
VerkehrsrechtVersicherungsrechtVerwaltungsrecht
Online Seminare gem. § 15 FAO nach Rechtsgebiet

Lösung 2 – Selbststudium nach § 15 IV FAO

Bis zu 5 Stunden der jährlichen 15 Stunden Fortbildungspflicht dürfen Sie nach den Bestimmungen des § 15 IV FAO auch im Selbststudium erfüllen. In diesem Zusammenhang müssen Sie jedoch darauf achten, dass eine Lernerfolgskontrolle sichergestellt ist. In der Regel wird hierzu von den Veranstaltern ein kurzer Test angeboten, der das Gelernte abfragt. Hierbei sind die Lerninhalte meist Webinare oder aktuelle schriftliche Unterlagen.

Hier finden Sie eine Übersicht der Kurse im Selbststudium von vielen namhaften Anbietern auf rechtsanwalt-fortbildung.net:

ArbeitsrechtBankrechtBaurechtErbrecht
FamilienrechtMietrechtStrafrecht Verkehrsrecht
Kurse im Selbststudium gem. § 15 IV FAO nach Rechtsgebiet

Derzeit arbeiten die Veranstalter von Fachanwaltsfortbildungen daran Fortbildungen nach § 15 FAO verstärkt auch als Online Seminare durchzuführen. Daher halten wir rechtsanwalt-fortbildung.net stets auf aktuellem Stand, daher finden Sie bei uns auch in Zeiten des Corona-Virus aktuelle Fortbildungen in Ihrem Rechtsgebiet.

Aktuelle Seminare zum Thema Corona und COVID-19

Nunmehr (Stand 07.05.2020) sind auch diverse Seminare für Fachanwälte zum Thema Coronakrise und deren rechtliche Auswirkungen verfügbar. Aufgrund der aktuellen Situation werden die Seminare ausschließlich online durchgeführt und setzen sich mit aktuellen rechtlichen Fragestellungen rund um Corona, Quarantäne und wirtschaftliche Folgen der Krise auseinander.

In den folgenden Rechtsgebieten gibt es auf rechtsanwalt-fortbildung.net bereits online Seminare zu dem Thema:

Arbeitsrecht

Familienrecht

Handels- und Gesellschaftsrecht

Insolvenzrecht

Medizinrecht

Miet- und WEG Recht

Sozialrecht

Steuerrecht

Strafrecht

Verkehrsrecht

Versicherungsrecht

Verwaltungsrecht

Wie lösen Sie die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Fortbildungspflicht in Zeiten des Coronavirus? Ihre Meinung interessiert uns. Daher lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.

Wir freuen uns die International Chamber of Commerce (ICC) Germany als Partner für Fortbildungen im Bereich des Internationalen Wirtschaftsrechts und des Transportrechts gewonnen zu haben.

Mit der aktuellen Seminarveranstaltung zu den Incoterms 2020 von Prof. Dr. Burghard Piltz und weiteren Veranstaltungen auf Top Niveau können Juristen in den oben genannten Rechtsgebieten Fortbildungsstunden nach § 15 FAO sammeln.

Incoterms 2020 auf rechtsanwalt-fortbildung.net

Die Veranstaltung „Die Incoterms® aus juristischer Perspektive“ findet am 16.06.2020 von 9 bis 16 uhr in den Design Offices in München statt.

Hier geht es zu der Veranstaltung:

Alle Veranstaltungen des ICC Germany e.V. finden Sie hier:

Willkommen auf rechtsanwalt-fortbildung.net!

« Ältere Beiträge